Slide background

Autorinnen und Autoren

aus Salzburg entdecken.

iPhone: QR-Code scannen

Android & Windows Phone:
NFC-Handy auf das X halten

1. Sticker suchen

2. Sticker scannen

3. Entdeckung genießen

Mit der App für iOS und Android
oder über die Karte auf der Website
unter salzburg.pingeb.org/map

Es gibt kostenlose E-Books von
Salzburger Autorinnen und Autoren.

Slide background

An über 70 Orten

in und um Salzburg.

Mit Apps für

iPhone und Android

Banner Stefan Zweig

29 | Hanna Sukare – Rauriser Literaturpreis 2016

/
Und der Rauriser Literaturpreis 2016 geht an ... Hanna Sukare und ihr Debüt „Staubzunge“ (Otto Müller Verlag, 2015). Die Geschichte mit dichten, poetischen Bildern erzeugt einen Sog, dem man sich kaum entziehen kann.

28 | SALZ – Nahaufnahmen 21

/
... es gibt viele Gründe, SALZ in die Hand zu nehmen, zu schmökern, zu lesen und neue Literatur aus SALZburg zu entdecken.

27 | Martin Amanshauser

/
In Martin Amanshausers neuem Roman "Der Fisch in der Streichholzschachtel" (Deuticke) machen sich die Figuren auf den Weg: Aus zwei anfangs separaten Erzählungen entwickelt sich eine gemeinsame Geschichte auf dem Meer.

26 | Jochen Jung

/
In seinem neuen Buch steht weniger der literarische Autor als der Verleger Jochen Jung im Mittelpunkt: Als eine Art Rück- und Zusammenschau versammeln sich Anekdoten und Berichte aus einem sehr spezifischen Beruf, den Jung in einem „kleine[n], aber vollständige[n] Lexikon, den Lektor betreffend“ mittels weniger Schlagworte am Ende seines Buches pointiert und selbstironisch fasst.

25 | Irmgard Fuchs

/
„Jeder hat seine dunkle Materie, jeder hat sein eigenes Universum.“ sagt Irmgard Fuchs beim Litradio auf der Frankfurter Buchmesse

24 | Bureau du Grand Mot

/
Das Bureau du grand mot versteht sich als ein „Kunstkollektiv, das sich neben eigenen Projekten auch um die Vernetzung, Förderung und Kommunikation junger KünstlerInnen bemüht. Der Begriff ‚jung‘ steht dabei nicht für Alter und Reife, sondern für einen modernen und aufgeschlossenen Zeitgeist.“