24 | Bureau du Grand Mot

Das Bureau du Grand Mot versteht sich als ein „Kunstkollektiv, das sich neben eigenen Projekten auch um die Vernetzung, Förderung und Kommunikation junger KünstlerInnen bemüht. Der Begriff ‚jung‘ steht dabei nicht für Alter und Reife, sondern für einen modernen und aufgeschlossenen Zeitgeist.“ Seit seiner Konstituierung Ende 2012 hat sich das Kollektiv dem „großem Wort“ in Kunst und Literatur verschrieben; so wurden bereits zahlreiche Projekte umgesetzt, das Profil der Arbeiten hat sich dabei stetig erweitert und differenziert. Neben zwei Anthologien (warten auf das große wort 2013, X 2014), die literarische Proben junger Autorinnen und Autoren vereinen, erscheint regelmäßig in Kooperation mit dem Bureau du Grand Mot die Literaturzeitschrift mosaik, herausgegeben von Josef Kirchner und Sarah Oswald. Als Plattform dient dem Bureau du Grand Mot seit 2014 ein Atelier im Künstlerhaus Salzburg, das den KünstlerInnen und SchriftstellerInnen rund um Marko Dinic, Katharina Kapsamer, Sarah Oswald und Peter Wetzelsberger als ein Ort dient, an dem man „werken, schaffen, diskutieren, netzwerken“ kann. Die Ergebnisse dieser Zusammenarbeit wurden u.a. 2014 beim Literaturfest Salzburg in der Performance berlin.Hanuschplatz präsentiert, die als gemeinschaftliche Produktion mit dem Berliner Kollektiv G13 entstand. Als Netzwerk für junge Literatinnen und Literaten bietet das Bureau du Grand Mot in unterschiedlichen Formaten die Möglichkeit zum Austausch und Selbsterprobung, so etwa in den Veranstaltungsreihen KulturKeule und LiteraturLetscho.
Weitere Infos finden sich auf der Homepage https://bureaudugrandmot.wordpress.com/

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.